Feedback

Auf vielfache Anregung haben wir diese Kategorie geschaffen. Hier könnt ihr Lob und Kritik über Pferd und Stall loswerden. Wir werden alle Beiträge sehr gewissenhaft lesen und uns gerne auf eure Anregungen einlassen.

Lieben Gruß

Renegade VIPER

Wer werden immer wieder mal gefragt, ob wir die Renegade VIPER mit in das Programm aufnehmen. Natürlich machen wir das!

Wir haben aber bisher nicht so viel Wind darum gemacht, da uns Kirt Lander darum gebeten hat. Die neuen VIPER sind ja noch in der Entwicklung und noch nicht in allen Farben und Größen verfügbar. Hier aber nun mal ein paar grundsätzliche Informationen aus erster Hand dazu (ins Deutsche übersetzt):

Im Vergleich mit dem Renegade Classic ist der Renegade Viper dünner, leichter, weniger wuchtig, bequemer und mit einer stärkeren Oberschale ohne Zunge ausgestattet. Er zeichnet sich durch ein neues Design der Profilsohle aus, mit hoher Traktion und tieferen Profilrillen. Darüber hinaus wird der Viper aus einem neuen Material hergestellt, das wesentliche Verbesserungen in der Langlebigkeit des Profils zeigt und gleichzeitig dem Kunden einen besseren Nutzwert bietet. Wir glauben, dass der Renegade Viper den Renegade Classic auf Dauer ersetzen wird, wir werden aber eher langsam umstellen, da es einige Zeit dauern wird die Produktion hochzufahren und wir möchten, dass alle unsere Händler Zeit haben, ihre Lagerbestände ebenfalls umzustellen.

Der Viper ist nun in Produktion, es wird uns aber einige Zeit kosten, unseren Bestand aufzubauen, daher können wir im Moment nur kleine Mengen verkaufen. Aufgrund der limitierten Lieferungen raten wir Ihnen auch dringend dazu, sie nicht online zu bewerben. In den nächsten Monaten sollte sich die Lieferung der Vipers normalisieren und ohne Stückzahlbegrenzung möglich sein.

Die Größen der Vipers sind metrisch, in 5 mm-Schritten, und die Artikelnummer der Schuhe sowie die Referenzzeichen der Schuhe sind gleichzusetzen mit der Schuhgröße. Mit anderen Worten, wir haben das traditionelle und unklare Nummernsystem, das wir beim Classic Renegade verwendet haben und das auch von anderen Schuh- und Beschlagherstellern verwendet wird, komplett eingestellt und es durch ein Größensystem ersetzt, das leicht zu verstehen ist. Die Größe des Schuhs ist nun wirklich die Schuhgröße. Sie oder Ihre Kunden müssen nicht länger eine Größentabelle zu Hilfe nehmen um die tatsächliche Größe des Schuhs im Zusammenhang mit dem Referenzzeichen der Schuhgröße zu finden. Ein Beispiel: Ein Schuh, der 120 mm in der Länge und 110 mm in der Breite misst, wird ein 120×110 Schuh genannt werden, zuerst die Länge, gefolgt von der Breite des Schuhs, zum Beispiel: Schuhlänge x Schuhbreite oder 120×110.

Die folgenden Größen sind aktuell erhältlich:

120×110
125×115
125×120
125×125
135×125
135×130
135×135
140×130
140×135

Größen, die bald erhältlich sind:
140×140 2. Augustwoche
130×120 Mitte bis Ende August
130×125 Mitte bis Ende August
130×130 Mitte bis Ende August
145×135 irgendwann im Oktober
145×140 irgendwann im Oktober
145×145 irgendwann im Oktober
Weitere Größen sind ebenfalls geplant und werden im gleichen Tempo online gestellt wie wir die Werkzeuge herstellen können.

Die Farben sind: Black Knight, Dragon Fire Red, Blaze Orange (fluoreszierend), Emerald Green (neon), Arizona Copper. Wir werden den Viper nicht in den Farben Yellow Gold, Chocco Latte, Jade und Sport Orange herstellen.

Für den Moment sind die Preise gleich denen der Renegade Classic, wenn wir aber die Produktion in Großserie erreicht haben, wird es wahrscheinlich eine Preisanpassung geben. Bitte beachte, dass wir unsere Preise innerhalb von 5 Jahren nicht angepasst haben, obwohl die Kosten für Erdöl (das Basismaterial der meisten Polyurethane) dramatisch gestiegen sind.

Danke!
Kirt Lander

An unsere Freunde, Kunden und Geschäftspartner von Pferd und Stall

Wir möchten uns hiermit ganz herzlich für das uns entgegengebrachte Vertrauen im Jahr 2012 bedanken und wollen auch im kommenden Jahr – mit deutlich erweiterter Lagerfläche sowie einem kleinen Ladengeschäft – immer den besten Service zu besten Konditionen bieten.

Bei unseren Geschäftspartnern bedanken wir uns ebenfalls für die angenehme Zusammenarbeit und freuen uns auf viele neue Ideen und Produkte unserer Partner.
Wir wünschen Euch allen eine gesegnete, ruhige und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start in das neue Jahr 2013.

Mit herzlichen Grüßen

Wolfgang und Carmen Seibel

Kaltblut & Haflinger Festival Schwaiganger 30.06. + 01.07.2012

Der Preis ist (leider) an einen Profi der Wolkenstein-Reiter aus Südtirol gegangen. Obwohl dies ein Hobby-Wettbewerb war, wurden 4 Profis einer Showtruppe zugelassen (eigentlich entgegen der eigenen Meldebedingungen des Veranstalters) und diese haben natürlich auch die vordersten Plätze belegt.

Wir waren zwar Sponsor des Ehrenpreises aber nicht Richter und haben den Preis dann auch übergeben (siehe zusätzliches Bild ursprünglichen Beitrag). Aufgrund unseres Ärgers über die Aktion haben wir die Preisverleihung gar nicht mehr veröffentlicht. Die Veranstalter haben dies leider bis heute nicht korrigiert und der eigentlichen Siegerin einen alternativen Preis zukommen lassen.

Sollten wir so eine Situation noch einmal erleben, werden wir uns weigern den Preis herauszugeben.
Der Veranstalter sollte sich zumindest selber an die eigens auferlegten Melderegeln halten und hätte die Profis – welche nicht mal regelkonform ausgerüstet waren – nicht zum Start zulassen dürfen.

Carmen Seibel bei der Preisübergabe

 

Ursprünglicher Beitrag:

Pferd-und-Stall ist in diesem Jahr einer der Hauptsponsoren des Kaltblut & Haflinger Festivals im bayrischen Haupt- und Landesgestüt Schwaiganger!

Das Festival findet am 30.06.2012 und 01.07.2012 statt und die Wetteraussichten für die Region sind bombig. Wir freuen uns riesig auf 2 erlebnisreiche Tage.

Wir sponsern den Hauptpreis bei den Haflinger-Wettbewerben – einen Thorowgood T8 Haflinger VS Sattel mit allem Zubehör im Wert von mehr als 800.- €

Vielleicht sehen wir uns?

Lieben Gruß
Wolfgang und Carmen

Wie messe ich den Huf richtig?

Wichtig dabei ist, dass bei der Längenmessung der Teil des Hufes gemessen wird, der wirklich auf dem Boden steht / auffußt. Das ist meist von der Zehenspitze bis an das Ende der Eckstreben oder die breiteste Stelle des Strahls. Je nach Hufform kann das aber auch etwas anders aussehen und ein Bild eines Hufes aus der Seitenansicht hilft uns da oft schon weiter.

Weiterlesen